Erfahrung mit automexx

Meine persönliche Erfahrung mit automexx

Bei all den guten Kritiken im Internet über den Autohändler automexx (99% Weiterempfehlung) dachte ich mir, ich könnte das mal riskieren und 200 km nach Landshut fahren, um dort vielleicht ein Auto zu kaufen. Das angebotene Fahrzeug, ein Golf VII GTI Performance mit Dynaudiosystem, Baujahr 2014, passte exakt zu meiner Vorstellung. Also fuhren wir hin und besichtigten das Fahrzeug.

Leider waren Sommerreifen montiert, die zwar alle vier noch ein gutes Profil hatten, aber eigentlich nicht zu der Jahreszeit passten, denn im Januar sollte man doch noch mit Winterreifen fahren. Aber kein Problem, mir wurde die Montage neuer Winterreifen zum Einkaufspreis angeboten. Die Sommerreifen könnte ich ja mitnehmen, da sie im Kaufpreis des Autos inbegriffen wären.

Da auch die fällige Fahrzeuginspektion gemäß Checkheft im Preis inbegriffen war, konnte ich sicher sein, ohne Probleme durch den Winter zu kommen und eine Weile ohne weitere Investitionen fahren zu können.

Fahrzeugdaten:

  • Golf VII GTI Performance
  • 18 Zoll VW Austin-Felgen
  • Baujahr 2014
  • Kilometerleistung 51.000 km
  • TüV bis April 2017
  • Kaufpreis: 24.900 EUR

Drei Tage später fuhren wir wieder nach Landshut und konnten das Auto in Empfang nehmen. Die Winterreifen waren montiert, die Sommerreifen schön verpackt im Kofferraum. Eintrag der durchgeführten Inspektion im Serviceheft inklusive Zustandsbericht. Also alles soweit perfekt.

Da mir das Serienfahrwerk des 7ner GTI’s nicht gefällt, brachte ich das Fahrzeug in paar Tage später, nachdem ich 300 km gefahren war, in einen Fachbetrieb, um es tiefer legen zu lassen. Bei den Montagearbeiten wurde festgestellt, dass Bremsbeläge und Bremsscheiben an der Vorderachse stark verschlissen waren. Die Bremsscheiben an der Vorderachse hatten tiefe Rillen an der Reibfläche und eine ca. 2 mm hohe Kante am Rand. Die Bremsbeläge waren zudem so weit runtergefahren, dass bereits das Gehäuse des Sensors, die Isolation und das Schirmgeflecht des Sensorkabels angeschliffen war.

Das nachfolgene Foto veranschaulicht am eindrucksvollsten einen Teil dieser Sachmängel:

IMG_0339_sm

Bei dem Ausmaß des Verschleißes hätte dies allerdings bereits in der Werkstatt bei der von automexx durchgeführten und dokumentierten Inspektion auffallen müssen. Immerhin wurde das Fahrzeug dort zur Montage von Winterreifen/-rädern hochgebockt und die Bremsen hierbei geprüft, was durch folgendes Dokument bestätigt wurde:

Zustandsbericht

Als wir den Verkäufer von automexx über diesen Sachverhalt per Telefon informierten, wurde er ungehalten und unterstellte dem Fachbetrieb, den wir zur Tieferlegung des Fahrzeugs beauftragt hatten, dass dieser nur „Geld machen wollte“. Ein Vorwurf, den ich nicht teilen kann, da sich das Fahrzeug zu diesem Zeitpunkt zur Montage der Tieferlegungsfedern ohnehin aufgebockt befand und keine zusätzlichen Arbeitskosten entstanden wären. Allein an den Materialkosten für neue Bremsscheiben und -beläge verdient der Fachbetrieb ohnehin nicht viel.

Ein Schriftsatz mit der Schilderung des Sachmangels und einer Anfrage, wie man mir in dieser Sache entgegenkommen würde, blieb von automexx unbeantwortet. Auf das Ersuchen, mit dem Geschäftsführer zu sprechen zu wollen,  wurde von der Sekretärin geantwortet (Zitat): „… der ist für sowas nicht zuständig …“

Das auf der Internetseite von automexx angepriesene „Versprechen“ (siehe folgende Grafik) ist daher, nach meiner Erfahrung, wohl kaum nachvollziehbar.

arglistige Täuschung

Nachtrag zu dem Thema Sommerreifen:

Wie eingangs schon erwähnt, waren die Sommerreifen gut verpackt. Unser Fehler war, dass wir diese bei der Abholung des Fahrzeugs sofort überprüft hatten. Denn im Nachhinein stellt es sich nun heraus, dass man uns zwei abgefahrene Sommerreifen untergejubelt hatten.

Wie nun die vielen positiven  Bewertungen für automexx-werkstatt zu Stande kommen, kann ich mir nicht erklären, aber diesen Händler kann ich besten Gewissens nicht weiterempfehlen.

Daher ein Nein zu automexx

Auf der Facebook-Seite von automexx wird daher auch ein entsprechendes Posting veröffentlicht.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.